Runde 7: WGM Zoya Schleining baut Führung aus

 

Die wohl schnellste Partie bei einer DFEM gewann die noch immer ein wenig kränkelnde C. Dirmeier aus Bayern gegen eine Helene Weinmann aus dem Saarland die einen "Blackout" hatte, wie sie selbst sagte. Das waren nur 10 Züge in 20 Minuten und aus. An Brett 7 und 8 gab es 2 remis, wobei an Brett 8 Vera Kohls (Bremen) mehrmals ihr Gegnerin Oda Lorenz (Bayern) ins Spiel zurück ließ und somit  den Gewinn nicht fand. WIM Vidonyak (Bayern) gewinnt gegen WFM Vogel (NRW). Die Angriffe von Heike Vogel einschl. Qualiopfer drangen nicht durch. Ganz vorne gewinnt WGM Schleining, sie zwingt den K in die Mitte, wo er dann mattgesetzt wird. Auch Hanna Marie Klek (Bayern) siegt gegen WGM Sarah Hoolt in einer taktisch wilden tollen Partie. Nachdem die Wolken sich verzogen, wickelt Hanna, schnell und gewohnt sicher ab. Marthe Benzen (Schleswig Holstein) mag ihre Partie nicht mehr weiterspielen, nachdem Anita Just (Sachsen) mit allen Figuren eingedrungen war und gibt auf. In einem Endspiel mit ungleichen L, wegen der ungeschickten K-Stellung gewinnt My Linh Tran aus Hessen an Brett 3 gegen WFM Bochis (Baden). WGM Michna weiter beim Aufholen, enfaltete heftigen Druck und gewinnt mit mehreren Opfern gegen WFM Frey (Baden). Und zuletzt wird auch am Brett 10 nach Figureneinsteller eine Siegerin nämlich Svetlana Morosova (Mecklenburg Vorpommern) gefunden gegen Jutta Ries (Hessen). In der morgigen Runde 8 wird es noch mal kräftig zur Sache gehen, da noch nicht alle ihre Ziele erreicht haben.